Fahrschule Zeven, Tarmstedt & Wilstedt

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Klassen

Es gibt unterschiedliche Fahrzeugklassen in denen man unter bestimmten Voraussetzungen seinen Führerschein erwerben kann.

Dazu zählen:

B
Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder und dreirädrige Kraftfahrzeuge – mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder einem schweren Anhänger, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg nicht übersteigt).
BE
Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers 3.500 kg nicht übersteigt.
Klasse A
Alle Krafträder und dreirädrige Kraftfahrzeuge.
Klasse A2
Krafträder bis 35 kW Leistung, bei denen das Leistung/ Leergewicht-Verhältnis 0,2 kW/kg nicht übersteigt.
Klasse A1
Krafträder mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 ccm und einer Nennleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Leistung/Leergewicht-Verhältnis 0,1 kW/kg nicht übersteigt, sowie dreirädrige Kraftfahrzeuge bis 15 kW.
Klasse AM
Zwei- und dreirädrige Kleinkrafträder sowie vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm bei Verbrennungsmotoren bzw. einer Nenndauerleistung bis zu 4 kW bei Elektromotoren.
C1
Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg, aber nicht mehr als 7.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).
C1E
Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse C1 und einem Anhänger über 750 kg oder der Klasse B und einem Anhänger über 3.500 kg, soweit die zulässige Gesamtmasse der Kombination jeweils 12.000 kg nicht übersteigt.
C
Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).
CE
Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse C und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg.
Klasse L
Zugmaschinen bis 40 km/h (mit Anhängern bis 25 km/h), die nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderzeuge, jeweils bis 25 km/h (auch mit Anhänger).
Klasse T
Zugmaschinen bis 60 km/h sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Futtermischwagen bis 40 km/h, die jeweils nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden (jeweils auch mit Anhängern).

Befristungen

Die Fahrberechtigungen der Klassen AM, A1, A2, A, B, BE, L und T werden ohne ärztliche Untersuchung und ohne Begrenzung erteilt, sofern keine besonderen Umstände vorliegen.
Dokumente, die ab 19.01.2013 ausgestellt werden, besitzen aus Gründen der Fälschungssicherheit nur noch eine Gültigkeitsdauer von 15 Jahren.
Dies gilt auch bei Erweiterung der Fahrberechtigung, Umtausch oder Ersatzausstellung.
Führerscheine dieser Klassen, die vor dem 19.01.2013 ausgestellt wurden, bleiben bis 19.01.2033 gültig.
Bei Ablauf der Befristung wird das Dokument auf Antrag verwaltungsmäßig umgetauscht, also ohne Untersuchung oder Prüfung.
In den Lkw- und Busklassen gelten beim Erwerb ab 1999 folgende Befristungen der Fahrberechtigung:
# Klassen C1, C1E: bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres; nach Vollendung des 45. Lebensjahres für fünf Jahre
# Klassen C, CE: für fünf Jahre
# Klassen D, D1, DE und D1E: für fünf Jahre

Mindestalter und Fahrprüfung

Das Mindestalter für die Erteilung einer Fahrberechtigung beträgt:

  • 15 Jahre für Mofa-Prüfbescheinigung
  • 16 Jahre für die Klassen AM, A1, L und T
  • 17 Jahre für Begleitetes Fahren mit B, BE
  • 18 Jahre für die Klassen A2, B, BE, C1 und C1E
  • 20 Jahre für Klasse A bei Vorbesitz von A2
  • 21 Jahre für Klassen C, CE, D1, D1E sowie Trikes der Klasse A
  • 24 Jahre für Klassen D, DE, A

Übersicht Unterrichte

Grundstoff für alle Klassen

Persönliche Voraussetzungen

Risikofaktor „Mensch“ im Straßenverkehr

Rechtliche Rahmenbedingungen

Das Straßenverkehrssystem und seine Nutzung

Vorfahrt und Verkehrsregelungen

Verkehrszeichen, Verkehrseinrichtungen und Bahnübergänge

Andere Teilnehmer am Straßenverkehr

Geschwindigkeit, Abstand und umweltschonende Fahrweise

Verkehrsverhalten bei Fahrmanövern, Verkehrsbeobachtung

Ruhender Verkehr

Besondere Verkehrssituationen, Folgen von Fehlverhalten

Lebenslanges Lernen



Zusatzstoff für Klasse B

B1. Technische Bedingungen, Personen- und Güterbeförderung, umweltbewusster Umgang

B2. Fahren mit Solokraftfahrzeugen und Zügen



Zusatzstoff für Klasse T

T1. Verkehrsbeobachtungen und – verhalten, Zusammenstellen von Zügen

T2. Technik und Sicherungseinrichtungen

T3. Fahren mit Zügen, Zusammenstellen von Zügen

T4. Wirkung von Kräften beim Fahren

T5. Bremsanlagen

T6. Bremsanlagen des Anhängers



Zusatzstoff für Klasse A

A1. Die Grundlagen – Fahrer, Beifahrer, Fahrzeug

A2. Fahren lernen – Das Wissen für den Verkehrsalltag

A3. Die Praxis – Besondere Schwierigkeiten und Gefahren

A4. Gefahrenabwehr – Fahrtechnik, Fahrphysik, Hintergrundwissen